Alles rund ums Energiesparen

Auf unserer Sonderseite finden Sie aktuelle Tipps, wie Sie Strom, Gas und Geld sparen können.

 

(Foto: dpa)

Plus Winterwetter

Bei Frost lüftet es sich schneller

Wenn es draußen sehr kalt ist, wollen wir nur kurz lüften - sonst wird das Zimmer zu kalt. Die gute Nachricht: Das ist genau richtig so. Denn die Kälte beschleunigt den Luftaustausch.

19.01.2023 UPDATE: 19.01.2023 11:48 Uhr 41 Sekunden
Fenster auf - auch wenn es draußen sehr kalt ist. Foto: Zacharie Scheurer/dpa-tmn​

Düsseldorf. (dpa) Wir müssen regelmäßig lüften, um verbrauchte und zu feuchte Luft aus dem Raum zu bekommen. Und um Schimmelbildung zu vermeiden. Aber bei Frost muss man die Fenster wirklich nur kurz öffnen.

"Wenn es außen kalt ist, dann vollzieht sich der Luftaustausch mit der warmen Raumluft schneller, da die Druckdifferenz größer ist und kalte Luft weniger Feuchtigkeit enthält",

Weiterlesen mit Plus
  • Alle Artikel lesen mit RNZ+
  • Exklusives Trauerportal mit RNZ+
  • Weniger Werbung mit RNZ+