Alles rund ums Energiesparen

Auf unserer Sonderseite finden Sie aktuelle Tipps, wie Sie Strom, Gas und Geld sparen können.

 

(Foto: dpa)

Plus Das spart Energiekosten

Selten genutzte Zimmer weniger beheizen

Eigentlich brauchen wir es doch vor allem im Wohnzimmer, in Küche und Bad warm. Doch die anderen Räume gar nicht zu heizen, ist wegen der Schimmelbildung ein Problem, oder?

29.11.2022 UPDATE: 29.11.2022 08:42 Uhr 35 Sekunden
Experten raten, auch in wenig beheizten Räumen des Hauses auf eine Luftfeuchtigkeit von 40 bis 50 Prozent zu achten. Foto: Zacharie Scheurer/dpa-tmn​

Düsseldorf (dpa/tmn) - Sie haben ein großes Haus oder eine große Wohnung und nutzen nicht alle Räume ständig? Dann liegt es auf der Hand, diese Zimmer nicht so stark zu beheizen wie die belebten Wohnräume. Das spart Heizkosten.

"Wichtig ist, auch in den kühleren Räumen eine normale Luftfeuchtigkeit von 40 bis 50 Prozent zu halten", rät Wolfgang Lorenz vom Bundesverband

Weiterlesen mit Plus
  • Alle Artikel lesen mit RNZ+
  • Exklusives Trauerportal mit RNZ+
  • Weniger Werbung mit RNZ+