Weinheim

Per pedes von der Stadt ins Grüne

Beim Wanderevent "Bergstraße-Odenwald 50" ging es von Weinheim aus in die Berge. Drei Strecken standen zur Auswahl.

23.05.2022 UPDATE: 24.05.2022 06:00 Uhr 2 Minuten, 10 Sekunden
„Bergstraße Odenwald 50“ ist kein Rennen, sondern eine Tageswanderung mit drei Strecken im Vorderen Odenwald und der Bergstraße. Start und Ziel ist Weinheim. Foto: Kreutzer

Von Volker Knab

Weinheim. Super-Stimmung am Samstagvormittag. Es ist kurz nach 8.30 Uhr. Die annähernd 350 Teilnehmer das Wanderevents "Bergstraße-Odenwald 50" setzen sich unter Techno-Klängen in Bewegung. Dabei hatten sie bei der Auswahl ihrer Routen verschiedene Möglichkeiten. Aber alle 50, 25 oder 12,5 Kilometer langen Strecken führten sie durch eine wunderbare Naturlandschaft.

Nicht nur Wandern war erlaubt, die Teilnehmer konnten die Distanzen auch laufend, in einem sogenannten Trailrun, zurücklegen. "Es handelt sich um ein sportliches Wanderevent, aber kein Rennen", wies Organisator Markus Kunkel die Teilnehmer vor dem Start noch einmal eindringlich hin.

Organisator Markus Kunkel. Foto: Kreutzer

Dabei hatte er auch die Straßenquerungen im Blick. Sieben Verpflegungsstationen hatten die Organisatoren entlang der Route eingerichtet. Dort konnten die Teilnehmer ihre Wasservorräte wieder auffüllen. Besonders freute sich Kunkel über die gute Zusammenarbeit der Helfer bei der Vorbereitung zwischen der Jugend-Feuerwehr Weinheim, dem Naturfreundehaus Schriesheim, der AWO Hirschberg, der Kohlhofhütte und dem Gasthof "Weißer Stein" sowie dem DRK Weinheim – allesamt in der Organisationsgemeinschaft für diesen Lauf beteiligt.

Oberbürgermeister Manuel Just erläuterte den Teilnehmern kurz Weinheim und seine Vorzüge. "Sie starten hier im Herzen unserer Stadt", lud er die Teilnehmer nach der Rückkehr auch ein, nachher eine schöne Zeit auf dem Marktplatz zu verbringen. Das Wanderevent passe aufgrund seiner Verbindung von sportlicher Aktion und Natur sehr gut zur Stadt, so Just. Auch das Wetter spielte mit: Es war nicht mehr so heiß und doch sonnig, so herrschten Idealbedingungen für so einen kombinierten Wander- und Trailrun-Event.

Auch interessant
Wandern auf dem "Römerpfad": Der "Herkulespfad" im Odenwald
Hirschberg/Weinheim: Es gibt eine große Auswahl für Ausdauersportler
Wandern auf dem "Römerpfad": Auf den Spuren der Minerva im Odenwald

Unter den Startern befand sich auch Daniela Boge-Fink. Die 36-Jährige ging mit ihrem Hund Silas an den Start. Da sie aus Oberflockenbach angereist war, freute sie sich, ihren Heimatort zu passieren. "Wir versuchen, die 50 Kilometer Strecke zu schaffen", meinte sie. Aber wenn es nicht gehe, sei es auch nicht schlimm, erzählte sie lachend. Sportlich aktiv ist sie mit ihrem Hund beim Verein für Hundesport (VfH) Ilvesheim. Steffen Menz aus Heddesheim hatte sich auch die 50 Kilometer-Strecke vorgenommen. "Ich mache das als Vorbereitung für den 106 Kilometer langen Zugspitze Ultra-Trail", verriet der 57-Jährige schmunzelnd. Aktiv ist er bei der SG Heddesheim.

Auf zwischen 300 und 350 Personen schätzte Kunkel nach dem Start das Teilnehmerfeld. Es habe ...

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.