Plus Schriesheim

Wahlanfechtung abgewiesen – Oeldorf kann jetzt Bürgermeister werden

Die Kommunalpolitik reagierte mit Erleichterung auf die Entscheidung. Die "richtige" Amtseinführung soll am 20. September erfolgen.

04.08.2022 UPDATE: 04.08.2022 19:30 Uhr 3 Minuten, 46 Sekunden
Am 28. November gewann Christoph Oeldorf die Bürgermeisterwahl überraschend klar (links bei seiner „Siegesrede“ am Rathaus). Gut zwei Monate später, am 1. Februar, führte ihn die Erste Bürgermeisterstellvertreterin (und einstige Mitbewerberin) Fadime Tuncer ihn ins Amt ein, allerdings nur als Amtsverweser – wegen der Wahlanfechtungsklagen. Fotos: Dorn/Kreutzer

Von Micha Hörnle

Schriesheim. Seinen Amtsantritt hatte sich Christoph Oeldorf anders vorgestellt, wie er gegenüber der RNZ zugab: Zwar war er der klare Sieger der Bürgermeisterwahl vom 28. November – 56 Prozent im ersten Wahlgang –, doch kurz vor seiner geplanten Amtseinführung am 1. Februar wurde am 20. Januar bekannt, dass es zwei Wahlanfechtungsklagen gab, deswegen

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
Dieser Artikel wurde geschrieben von:
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.