Ladenburg

Die Schulen sind ein Fass ohne Boden

Verwaltung machte Rundgang über Ladenburger Baustellen. Der Kindergartenbetrieb am Stadtarchiv soll im Oktober starten.

22.09.2022 UPDATE: 22.09.2022 06:00 Uhr 2 Minuten, 20 Sekunden
Bürgermeister Stefan Schmutz, Energieexperte Robert Lesl und der Gebäudemanager Götz Speyerer (v.l.) freuen sich über 1100 LED-Leuchten, die rund 15 Tonnen CO2 pro Jahr einsparen. Foto: Strom

Von Axel Sturm

Ladenburg. Die Ladenburger Schulen und Betreuungseinrichtungen haben großes Potenzial, Energie zu sparen. Über das, was schon auf den Weg gebracht wurde, und über den Baufortschritt im Stadtarchiv informierten Bürgermeister Stefan Schmutz, der städtische Gebäudemanager Götz Speyerer und Robert Lesl, der für das Erreichen der Klimaziele in der Stadtverwaltung verantwortlich ist, nun bei einem Vor-Ort-Termin.

Im Foyer des Carl-Benz-Gymnasiums stehen die Kartons mit den alten Leuchtstoffröhren zur Entsorgung bereit. Die städtischen Hausmeister haben in der Ferienzeit insgesamt 1100 Leuchtkörper umgerüstet. Die energiefressenden Neonröhren wurden nicht nur im Gymnasium, sondern auch an der Merian-Realschule, der Dalberg-Schule und der Werk-Realschule durch LED-Röhren ersetzt. Auch in den städtischen Kinderbetreuungseinrichtungen waren die Hausmeister fleißig. "Ein großes Kompliment an unsere Hausmeister, dass diese wichtige Aufgabe vor dem Ferienende abgeschlossen werden konnte", dankte der Bürgermeister den Mitarbeitern. Die Maßnahme spare 15 Tonnen CO2 pro Jahr, rechnete Lesl vor. Der Energieberater sprach von einem Baustein, dem weitere folgen müssten, damit das ehrgeizige Ziel der Klimaneutralität bis 2040 erreicht wird. Jüngst genehmigte der Gemeinderat 100.000 Euro für die Umrüstung der Heizungsregelungen. Eine modernisierte Steuerung soll den Gasverbrauch senken. Ziel sei es, in den Schulen und Betreuungseinrichtungen eine konstante Raumtemperatur von nur noch 20 Grad zu erreichen.

Die Rathaus-Mitarbeiter müssen sich schon in diesem Winter mit einer Raumtemperatur von 19 Grad begnügen. Weitere Schritte zur Strom- und Gaseinsparung schlägt die Verwaltung dem Rat in der Sitzung kommende Woche vor. So wird auch über die teilweise Abschaltung der Straßenbeleuchtung in den Nachtstunden nachgedacht, da seien aber noch Fragen offen.

Ein dicker ...

Auch interessant
Neckar-Odenwald-Kreis: Heizung runter, Beleuchtung aus
Ladenburg: Wie die Stadt auf den Klimawandel reagiert
Ladenburg: In der Ladenburger Martinsschule läuft der Unterricht in Präsenz weiter
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.