Plus Hirschberg

Ukrainische Familie muss Weihnachten ohne die Väter feiern

Oxana Tkach und Oxana Stelmakh vermissen ihre Ehemänner und ihre ukrainische Heimat. Auch ihre Söhne leiden unter der Trennung von ihrem Vätern.

24.12.2022 UPDATE: 24.12.2022 06:00 Uhr 3 Minuten, 45 Sekunden
Oxana Tkach (l.) und Oxana Stelmakh wohnen mit ihren Söhnen Roman (5) und Denis (3) bei Karlheinz Treiber und seiner Frau Karin in Hirschberg-Leutershausen. Beide sehne sich nach ihren Angehörigen und ihrer Heimat. Foto: Kreutzer

Von Max Rieser

Hirschberg-Leutershausen. Die Weihnachtszeit ist die Zeit der Besinnung und der schönen Feiern im Kreis der Familie. Wie aber ist es für die Geflüchteten aus der Ukraine, wenn der russische Angriffskrieg Familien auseinandergerissen hat und ein Teil in einem fremden Land das Fest begeht? Oxana Tkach und Oxana Stelmakh, die seit März in einer Wohnung im Haus

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.