Seckach

Eicholzheimer Straße ab Donnerstag gesperrt

Die Arbeiten zur Sanierung der Straße schreiten voran.

30.05.2022 UPDATE: 31.05.2022 06:00 Uhr 37 Sekunden
Symbolfoto: dpa

Seckach. (pm) Die Arbeiten im vierten Bauabschnitt zur Sanierung der Eicholzheimer Straße im Ortsteil Seckach sind trotz der zusätzlich notwendig gewordenen Erneuerung eines rund 100 Meter langen Teilstücks der Wasserleitung zügig durchgeführt worden, so dass es möglich wurde, den Verkehr von und nach Großeicholzheim bereits letzte Woche wieder durch die Baustelle fahren zu lassen.

Die beauftragten Baufirmen werden allerdings in der Zeit bis Pfingsten noch in der kompletten Eicholzheimer Straße Rest- und Aufräumarbeiten unter laufendem Verkehr ausführen. Auch deshalb ist die Eicholzheimer Straße weiterhin eine Baustelle mit einer Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h.

Die Erneuerung der Asphaltdeckschicht wird ab Donnerstag, 2. Juni, im Auftrag des Landes Baden-Württemberg durch die Firma Schneider aus Öhringen erfolgen.

Auch interessant
Seckach: Großbaustelle an der Eicholzheimer Straße kostet rund 1,5 Millionen Euro

Der vorläufige Bauzeitenplan sieht eine Sperrung der kompletten Eicholzheimer Straße im Zeitraum vom 2. bis 21. Juni vor. Die Umleitung von Seckach in Richtung Schefflenz und Großeicholzheim wird dann über Adelsheim ausgeschildert sein. Die vor wenigen Tagen eröffnete neue Seckachtalbrücke bei Adelsheim verkürzt die Umleitungsstrecke deutlich.

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.