Plus Neckar-Odenwald-Kreis

Friseure bangen um ihre Existenz

Der Mosbacher Landesvorsitzende Herbert Gassert schlägt Alarm und fordert eine Absenkung der Mehrwertsteuer für die Branche.

14.11.2022 UPDATE: 14.11.2022 06:00 Uhr 2 Minuten, 24 Sekunden
Für die Friseur- und Kosmetikbranche sieht es düster aus: Es fehlt ebenso an Fachkräften wie an Azubis, und wegen der hohen Inflation zögern Kunden den Haarschnitt immer weiter hinaus. Gleichzeitig müssen viele Betriebe auch noch die Corona-Soforthilfe zurückzahlen. Foto: Getty Images

Von Caspar Oesterreich

Neckar-Odenwald-Kreis. Inflation, hohe Energiepreise, Fachkräftemangel und immer noch Auswirkungen der Corona-Pandemie: Der Landesvorsitzende des Fachverbands Friseur und Kosmetik Baden-Württemberg, Herbert Gassert aus Mosbach, schlägt Alarm. "Wir sind an einem Punkt angelangt, an dem die Beautybranche um ihre Existenz fürchten muss. Die Beautysalons

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
Dieser Artikel wurde geschrieben von:
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.