Plus Heidelberg

Das Uni-Leben in mehr als 600 Jahren

Das Universitätsarchiv lädt zum Tag der Archive am 4. März – Daten der Demokratie und die schönsten Besitztümer in einer Führung

27.02.2018 UPDATE: 28.02.2018 06:00 Uhr 2 Minuten, 29 Sekunden

Archivdirektor Ingo Runde zeigt Kostbarkeiten aus der Geschichte der Universität, etwa (v. l.) das Matrikelbuch des Jahres 1848, einen über sieben Meter langen Supplikenrotulus von 1401 und die Erlaubnis des Papstes Urban VI. von 1385, eine Universität zu gründen. Foto: Rothe

Von Birgit Sommer

Heidelberg. Man sieht richtig, wie es ihm Freude macht, seine Schätze zu zeigen. Dr. Ingo Runde, seit 2010 Direktor des Heidelberger Universitätsarchivs, zieht die Schubladen im Tresorraum auf und holt mit weiß behandschuhten Händen alte Urkunden heraus. 1800 Stück hat seine Einrichtung in Besitz, sie stammen aus den Jahren 1234 bis 1816.

1234? Die Universität

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.