Plus Video-Plattform

Frankfurt bringt sich für Europazentrale von Tiktok ein

Der Frankfurter Oberbürgermeister soll in einem Schreiben den Tiktok-Unternehmensvorstand zu Gesprächen eingeladen haben.

12.08.2020 UPDATE: 12.08.2020 13:03 Uhr 52 Sekunden
Zhang Yiming
ByteDance-CEO Zhang Yiming (r) nimmt an der Eröffnungszeremonie der 5. Welt-Internetkonferenz teil. (Archiv). Foto: Uncredited/CHINATOPIX/AP/dpa

Frankfurt/Main (dpa) - Frankfurt erhofft sich Chancen im Rennen um die neue Europazentrale der umstrittenen Video-Plattform Tiktok. Ein Sprecher der Stadt bestätigte am Mittwoch, dass Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) den Unternehmensvorstand zu Gesprächen eingeladen habe.

Einen Gesprächstermin gebe es aber noch nicht. Feldmann hatte zuvor ein Schreiben an den Tiktok-Betreiber

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?