Plus Wenn der Vierbeiner stirbt

Aufs Ende des Hundes vorbereitet sein

Eigentlich weiß man es vom ersten Moment an: Die Zeit, die wir mit einem Hund verbringen können, ist begrenzt. Und doch fällt der Abschied unfassbar schwer.

27.09.2022 UPDATE: 27.09.2022 09:00 Uhr 3 Minuten, 38 Sekunden
Für viele Herrchen und Frauchen sind beim Tod ihres Tieres Trauer und Verzweiflung nicht weniger groß, als wenn ein geliebter Mensch stirbt. Foto: Markus Hibbeler/dpa-tmn ​

Von Katja Sponholz

Saarbrücken/Wien (dpa/tmn) - Als der Hund von Gemeindereferentin Christine Mick starb, setzte sie einen Artikel in den Pfarrbrief der katholischen Kirchengemeinde. "Damit habe ich auch versucht, das Thema "Trauer um ein Tier" etwas öffentlich zu machen", sagt die 56-Jährige aus Saarbrücken-Malstatt.

"Ich weiß, dass viele Menschen

Weiterlesen mit Plus
  • Alle Artikel lesen mit RNZ+
  • Exklusives Trauerportal mit RNZ+
  • Weniger Werbung mit RNZ+

(Der Kommentar wurde vom Verfasser bearbeitet.)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.