Plus

Zack Bumm: Superhelden sind Kitakindern schlechte Vorbilder

Superhelden sollten eigentlich Vorbilder sein. Sie schützen im TV die Schwachen und bekämpfen die Bösen. Doch für Kindergartenkinder sind sie dennoch kein geeignetes Programm, sagen US-Forscher.

03.02.2017 UPDATE: 03.02.2017 11:30 Uhr 2 Minuten, 13 Sekunden
Zack Bumm: Superhelden sind Kitakindern schlechte Vorbilder

Superman, Spiderman oder auch Captain America sind in den USA sehr populär. Jetzt aber legt eine neue US-Studie nahe, dass Kindergartenkinder durch Superheldenfilme aggressiver werden könnten. Foto: dpa

Von Andrea Barthélémy

Washington (dpa) - Superman, Spiderman oder Captain America wirbeln durch das TV-Programm zahlreicher Vorschulkinder. Welche Auswirkungen hat das auf die Drei- bis Sechsjährigen? Werden sie dadurch aggressiver? Oder schauen sich die Kindergartenkinder eventuell auch ab, dass Superhelden sich oft schützend vor Schwächere stellen?

Eine neue US-Studie hat dies

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?