Plus

"Dieselgate": US-Richter gibt VW mehr Zeit

San Francisco (dpa) - Volkswagen bekommt im US-Rechtsstreit um manipulierte Abgaswerte einen Aufschub bis zum 21. April - doch der Druck steigt.

24.03.2016 UPDATE: 24.03.2016 04:56 Uhr 1 Minute, 39 Sekunden
VW
Sauber: VW-Logo auf dem Kühlergrill eines Phaeton. In den USA sieht sich Volkswagen unter enormem Druck. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv

San Francisco (dpa) - Volkswagen bekommt im US-Rechtsstreit um manipulierte Abgaswerte einen Aufschub bis zum 21. April - doch der Druck steigt.

"In Anbetracht der Fortschritte werde ich den Streitparteien Zeit bis zum nächsten Treffen geben", erklärte der für Hunderte Zivilklagen in den USA zuständige Richter Charles Breyer. Zugleich machte er aber durch Androhung ernsthafter

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?