Plus Zinstief bleibt zunächst

EZB stellt Strategie auf den Prüfstand

Die neue EZB-Präsidentin Christine Lagarde will bei der Notenbank "jeden Stein umdrehen". Nun wird es konkret. Sparer sollten trotzdem nicht auf ein rasches Ende der Minizinsen hoffen.

23.01.2020 UPDATE: 23.01.2020 11:28 Uhr 2 Minuten, 3 Sekunden
EZB Frankfurt
Heute findet die turnusmäßige Ratssitzung der EZB mit einer Zinsentscheidung statt. Foto: Boris Roessler/dpa

Frankfurt/Main (dpa) - Nach Jahren im Zinstief justiert die Europäische Zentralbank (EZB) ihre geldpolitische Strategie neu. Erstmals seit 2003 will die Notenbank eine umfassende Überprüfung auf den Weg bringen.

Das beschloss der EZB-Rat nach einem entsprechenden Vorstoß der neuen EZB-Präsidentin Christine Lagarde. "Wir können nicht so operieren wie 2003 - was nicht heißt, dass wir dies

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?