Plus Wachstumstreiber Onlinehandel

Einzelhandel: Schlechte Stimmung in den Innenstädten

Der heiße Sommer und der Online-Handel machen den Geschäften in den Einkaufsstraßen der Innenstädte zu schaffen. Die Hälfte der Händler klagt nach Angaben des Handelsverbandes Deutschland über Umsatzeinbußen. Doch nicht alle sind gleich betroffen.

20.09.2018 UPDATE: 20.09.2018 05:08 Uhr 1 Minute, 53 Sekunden
Zeil in Frankfurt
Die Zeil in Frankfurt bleibt die meistbesuchte Einkaufsstraße Deutschlands. Foto: Frank Rumpenhorst

Düsseldorf (dpa) - Der heiße Sommer und der Onlinehandel setzen den Einzelhandel in den Innenstädten immer mehr unter Druck.

Trotz der insgesamt guten Konjunktur verschlechterte sich nach einer Branchenumfrage des Handelsverbandes Deutschland (HDE) zwischen Januar und Juni bei jedem zweiten Händler in den Stadtzentren die Geschäftslage.

Das Hauptproblem der Innenstädte: Die Kunden

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?