Plus Strafmaßnahmen

Satte Bußgelder wegen illegaler Ferienwohnungen in Berlin

Ferienwohnungen haben in Großstädten keinen guten Ruf. Die Hauptstadt versucht seit Jahren, gesetzlich gegen illegale Angebote vorzugehen, die Bezirke verhängten inzwischen Bußgelder in Millionenhöhe. Dennoch beklagen viele von ihnen einen Kampf gegen Windmühlen.

03.04.2021 UPDATE: 03.04.2021 09:58 Uhr 1 Minute, 10 Sekunden
Ferienwohnungen Berlin
Der Fernsehturm ist hinter einem Wohnblock in Berlin-Mitte zu sehen. Bezüglich illegaler Ferienwohnungen wurden in Berlin Bußgelder in Millionenhöhe erhohen. Foto: picture alliance / Bernd von Jutrczenka/dpa

Berlin (dpa) - Gegen Anbieter ungenehmigter Ferienwohnungen haben Berliner Bezirke seit 2018 Bußgelder in Millionenhöhe verhängt.

Alleine in sieben Bezirken der Hauptstadt belief sich die Summe auf 3,4 Millionen Euro, wie aus einer Umfrage der Deutschen Presse-Agentur unter den zwölf Bezirksämtern hervorgeht, von denen neun geantwortet haben. Den größten Anteil daran hält

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?