Plus "Energie als Waffe"

EU-Kommission präsentiert Gasplan mit Sparzwang

Für den Fall eines russischen Gas-Lieferstopps werden in Europa verheerende Konsequenzen befürchtet. Um vorbereitet zu sein, macht die EU-Kommission nun weitreichende Vorschläge.

20.07.2022 UPDATE: 20.07.2022 12:29 Uhr 2 Minuten, 28 Sekunden
Sitzung der EU-Kommission
Kommissions-Präsidentin Ursula von der Leyen (l-r), Frans Timmermans, EU-Kommissar für den Europäischen Green Deal und Energie-Kommissar Kadri Simson legten einen Aktionsplan vor.

Brüssel (dpa) - Im Fall eines Gasnotstands sollen EU-Staaten nach dem Willen der Europäischen Kommission zum Gassparen gezwungen werden können.

Konkret schlug die Brüsseler Behörde am Mittwoch vor, dass verbindliche Reduktionsziele möglich sein sollen, wenn nicht genug gespart wird. Freiwillig sollen die EU-Länder alles dafür tun, ihren Verbrauch in den kommenden Monaten um 15 Prozent

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen