Plus Agrar

Bauernverband: Schäden durch Trockenheit bei Weizenernte

Die Hitzewelle und die aktuelle Dürre machen den Getreidebauern zunehmend zu schaffen. Schäden sind bereits beim Weizen zu erkennen, Ertrag und Qualität leiden.

19.07.2022 UPDATE: 19.07.2022 17:44 Uhr 42 Sekunden
Weizenernte
Ein Landwirt erntet mit Hilfe eines Mähdreschers bei sehr heißem Wetter ein extrem trockenes Weizenfeld in der Region Hannover.

Berlin (dpa) - In der Getreideernte gibt es vor allem bei Weizen Dürreschäden - Wintergerste und Raps kommen nach Branchengaben besser davon. Heiße Tage im Juni hätten den Weizen deutlich getroffen, teilte der Bauernverband am Dienstag mit. Ertrag und Qualität ließen zu wünschen übrig. Nach der Trockenheit der vergangenen Wochen hätten auch Tierhalter Sorgen um Futternachschub.

Ein

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen