Plus Aber Wertsteigerung

Einbruch beim Export von Schweizer Uhren

Die Schweizer Uhren-Industrie steht weiter unter Druck. Populäre Smartwatches erschweren auch das Geschäft mit hochwertigen Modellen.

28.01.2020 UPDATE: 28.01.2020 12:38 Uhr 54 Sekunden
Schweizer Uhrenindustrie
Die Schweizer Uhrenindustrie verzeichnet einen Exporteinbruch. D. Foto: Georgios Kefalas/KEYSTONE/dpa

Biel (dpa) - Die Schweizer Uhrenhersteller haben im vergangenen Jahr nach Stückzahlen einen Exporteinbruch um mehr als 13 Prozent erlebt. Es wurden noch 20,6 Millionen Uhren exportiert, 3,1 Millionen weniger als im Vorjahr, teilte der Uhrenverband am Dienstag in Biel mit.

Das sei noch weniger als während der Krise 2009 und zu vergleichen mit den Rückgängen zu Beginn der 80er Jahre.

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?