Plus Proteste

Weitere Demonstrationen und Streiks in Griechenland

Ein Ende der Proteste in Griechenland wegen des schweren Zugunglücks mit zahlreichen Opfern ist nicht in Sicht. Erneut gehen Zehntausende auf die Straßen. Und wieder randalieren Vermummte.

16.03.2023 UPDATE: 16.03.2023 09:08 Uhr 1 Minute, 15 Sekunden
24-Stunden-Streik in Griechenland
Gewerkschaftsmitglieder und Bürger protestieren während in Athen. Die großen Gewerkschaften Griechenlands hatten zu Arbeitsniederlegungen aufgerufen.

Athen (dpa) - Landesweite Streiks haben am Donnerstag in Griechenland den Verkehr und den Staat weitgehend lahmgelegt. Die Streiks sind Folge des schwersten Zugunglücks in der Geschichte des Landes mit 57 Opfern und dutzenden Verletzten vor gut zwei Wochen. Zehntausende Menschen demonstrierten in allen größeren Städten und forderten die Aufklärung der Umstände des Unglücks.

In Athen

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?