Plus Russische Verschwörungsmythen

Unter dem Deckmantel der Pressefreiheit

Die angebliche "Friedensjournalistin" Alina Lipp verbreitet russische Verschwörungsmythen im Netz

02.05.2022 UPDATE: 03.05.2022 06:00 Uhr 2 Minuten, 17 Sekunden
Zerstörte Häuser als Kulisse für russlandfreundliche Propaganda: Alina Lipp im Donbass. Foto: Alina Lipp/Telegram

Von Sophia Stoye

Donezk. Lächelnd blickt sie mitten im ukrainischen Kriegsgebiet in die Kamera, auf dem Kopf trägt sie einen Stahlhelm. Alina Lipp steht an der Front und spricht in ihr Handy, während sie ihrem Publikum in Deutschland russische Verschwörungsmythen als Wahrheit verkauft. Lipp ist 28 Jahre alt und bezeichnet sich selbst als "Friedensjournalistin" – dabei

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
Dieser Artikel wurde geschrieben von: