Plus Hollywood

Die Überdiva - Marlene Dietrich starb vor 30 Jahren

In ihren letzten Jahren griff sie viel zum Telefon: Marlene Dietrich war einer der wenigen deutschen Weltstars. Sie lebte vor ihrem Tod zurückgezogen in Paris. Was macht sie bis heute so besonders?

06.05.2022 UPDATE: 06.05.2022 09:51 Uhr 4 Minuten, 6 Sekunden
Marlene Dietrich starb vor 30 Jahren
Die deutsche Filmschauspielerin Marlene Dietrich betört als Lola-Lola in dem von Josef von Sternberg inszenierten Ufa-Film «Der blaue Engel» die Männerwelt.

Berlin/Paris (dpa) - Obwohl Marlene Dietrich zu den bekanntesten Frauen ihres Jahrhunderts zählte, bekam kaum jemand sie in ihren letzten Jahren zu Gesicht. Die Filmikone, die vor 30 Jahren starb, hielt zuletzt selbst gute Bekannte auf Abstand.

"Sie telefonierte zwar mit mir ununterbrochen und ich mit ihr", erzählte die Sängerin Hildegard Knef. Einmal habe sie Dietrich Bescheid gegeben,

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Mitdiskutieren auf RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.