Plus

Wenig Beteiligung bei Lichterkette gegen Terror und Gewalt

München (dpa) - Eine geplante Lichterkette gegen Terror und Gewalt von München nach Berlin ist nur vereinzelt zustande gekommen. Statt der vom Organisator für München erwarteten 30 000 Teilnehmer kamen dort nach Polizeiangaben 4000 mit Kerzen zusammen. In Berlin waren es lediglich 700 statt der angemeldeten 25 000. Der Veranstalter Horst Fallenbeck hatte im Internet zu der Friedensaktion aufgerufen. Für eine ununterbrochen durch halb Deutschland laufende Menschenkette wären nach seinen Schätzungen 650 000 Teilnehmer nötig gewesen.

19.12.2015 UPDATE: 19.12.2015 22:36 Uhr 16 Sekunden

München (dpa) - Eine geplante Lichterkette gegen Terror und Gewalt von München nach Berlin ist nur vereinzelt zustande gekommen. Statt der vom Organisator für München erwarteten 30 000 Teilnehmer kamen dort nach Polizeiangaben 4000 mit Kerzen zusammen. In Berlin waren es lediglich 700 statt der angemeldeten 25 000. Der Veranstalter Horst Fallenbeck hatte im Internet zu der Friedensaktion

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?