Plus

War sie's? Katze spielt Hauptrolle in Schmerzensgeld-Prozess

Ingolstadt (dpa) - Eine Katze steht heute im Zentrum eines Schmerzensgeldprozesses vor dem Landgericht Ingolstadt. Sie wird sogar anwesend sein, was eine absolute Ausnahme ist - normalerweise sind Tiere bei Gericht verboten. Die Präsidentin des Landgerichts erteilte der Richterin eine Ausnahmegenehmigung, damit eine Gegenüberstellung der Katze mit der angeblich gebissenen Frau möglich ist. Das Tier muss im Sitzungssaal aber in einer Box bleiben. Die Klägerin behauptet, die Katze ihrer Nachbarin sei ihr im Januar bei einem Spaziergang ans Bein gesprungen und habe sich festgebissen.

10.07.2017 UPDATE: 10.07.2017 00:56 Uhr 19 Sekunden

Ingolstadt (dpa) - Eine Katze steht heute im Zentrum eines Schmerzensgeldprozesses vor dem Landgericht Ingolstadt. Sie wird sogar anwesend sein, was eine absolute Ausnahme ist - normalerweise sind Tiere bei Gericht verboten. Die Präsidentin des Landgerichts erteilte der Richterin eine Ausnahmegenehmigung, damit eine Gegenüberstellung der Katze mit der angeblich gebissenen Frau möglich ist. Das

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?