Plus

USA wollen rasche Wiederaufnahme der Luftangriffe gegen den IS

Washington (dpa) - Die USA wollen erreichen, dass die Luftangriffe gegen die Terrormiliz IS von der Türkei aus rasch wieder aufgenommen werden können. Der Sprecher des Verteidigungsministeriums, Peter Cook, bestätigte, dass die türkische Regierung nach dem Putschversuch in der vergangenen Nacht den Luftraum für Militärflugzeuge gesperrt habe. Als Ergebnis seien die Flüge von der Basis Incirlik aus zurzeit gestoppt. US-Vertreter arbeiteten mit den Türken daran, dass die Luftoperationen so schnell wie möglich fortgesetzt werden können.

16.07.2016 UPDATE: 16.07.2016 19:01 Uhr 18 Sekunden

Washington (dpa) - Die USA wollen erreichen, dass die Luftangriffe gegen die Terrormiliz IS von der Türkei aus rasch wieder aufgenommen werden können. Der Sprecher des Verteidigungsministeriums, Peter Cook, bestätigte, dass die türkische Regierung nach dem Putschversuch in der vergangenen Nacht den Luftraum für Militärflugzeuge gesperrt habe. Als Ergebnis seien die Flüge von der Basis Incirlik

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?