Plus

UN einigen sich auf Abschlussdokument für Flüchtlingsgipfel

New York (dpa) - Die Vereinten Nationen haben sich auf einen Entwurf für das Abschlussdokument geeinigt, das die Grundlage für den internationalen Flüchtlingsgipfel Mitte September bilden soll. Trotz drängender Fragen beim Umgang mit Flüchtlingsströmen und Millionen Migranten werden konkrete Beschlüsse zum Thema darin auf das Jahr 2018 verschoben. Rechtlich bindend ist das 22 Seiten lange Papier für die 193 UN-Mitgliedstaaten ebenfalls nicht.

03.08.2016 UPDATE: 03.08.2016 20:51 Uhr 14 Sekunden

New York (dpa) - Die Vereinten Nationen haben sich auf einen Entwurf für das Abschlussdokument geeinigt, das die Grundlage für den internationalen Flüchtlingsgipfel Mitte September bilden soll. Trotz drängender Fragen beim Umgang mit Flüchtlingsströmen und Millionen Migranten werden konkrete Beschlüsse zum Thema darin auf das Jahr 2018 verschoben. Rechtlich bindend ist das 22 Seiten lange

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?