Plus

Schon 2012 Vorfall mit Hakenkreuz in Kaserne von Franco A.

Berlin (dpa) - In der Kaserne des rechtsextremen Bundeswehroffiziers Franco A. in Illkirch hat es nach "Bild"-Informationen bereits 2012 einen Skandal mit Nazi-Symbolen gegeben. Entsprechende Informationen habe das Verteidigungsministerium bestätigt, berichtet das Blatt. Danach hätten Bundeswehrsoldaten in der Nacht des 7. November 2012 ein Hakenkreuz auf den Boden der Kaserne der Deutsch-Französischen Brigade gestreut. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen rechnet damit, dass noch weitere rechtsextreme Vorfälle in der Truppe bekannt werden. Das sei bitter, sagte sie am Abend in der ARD.

06.05.2017 UPDATE: 06.05.2017 10:16 Uhr 18 Sekunden

Berlin (dpa) - In der Kaserne des rechtsextremen Bundeswehroffiziers Franco A. in Illkirch hat es nach "Bild"-Informationen bereits 2012 einen Skandal mit Nazi-Symbolen gegeben. Entsprechende Informationen habe das Verteidigungsministerium bestätigt, berichtet das Blatt. Danach hätten Bundeswehrsoldaten in der Nacht des 7. November 2012 ein Hakenkreuz auf den Boden der Kaserne der

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?