Plus

Russland bezweifelt Angaben zu Angriff auf syrische Schule

Moskau (dpa) - Das russische Verteidigungsministerium hat den Verdacht auf eine Beteiligung seiner Soldaten an dem Luftangriff auf eine syrische Schule mit 35 Toten zu entkräften versucht. Das Ministerium zog am Abend die Unicef-Angaben zu dem Angriff auf den Ort Haas in der Provinz Idlib in Zweifel. Am Vortag sei kein russisches Flugzeug in dieser Region geflogen, sagte ein Militärsprecher in Moskau. Zudem wurden Fotos gezeigt, die von einer russischen Drohne aufgenommen worden sein sollen. Demnach zeige das Schuldach keine Spuren eines Luftangriffs.

27.10.2016 UPDATE: 27.10.2016 21:56 Uhr 18 Sekunden

Moskau (dpa) - Das russische Verteidigungsministerium hat den Verdacht auf eine Beteiligung seiner Soldaten an dem Luftangriff auf eine syrische Schule mit 35 Toten zu entkräften versucht. Das Ministerium zog am Abend die Unicef-Angaben zu dem Angriff auf den Ort Haas in der Provinz Idlib in Zweifel. Am Vortag sei kein russisches Flugzeug in dieser Region geflogen, sagte ein Militärsprecher in

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?