Plus

Mutmaßliche IS-Sympathisantin geht attackiert Polizisten

Mülheim/Ruhr (dpa) - Eine mutmaßliche IS-Sympathisantin hat in Mülheim an der Ruhr zuerst Möbel aus dem Fenster geworfen und ist dann mit einem Teppichmesser auf Polizisten losgegangen. Dabei hat sie "Allahu akbar" (Gott ist am größten) gerufen. Die Beamten konnten die 53-Jährige bei der Tat gestern Morgen überwältigen. Sie kam in eine psychiatrische Klinik. In ihrer Wohnung wurden Flaggen gefunden, die auf eine Anhängerschaft zur Terrormiliz "Islamischer Staat" hindeuten. Der Staatsschutz hat Ermittlungen aufgenommen.

31.10.2016 UPDATE: 31.10.2016 18:26 Uhr 18 Sekunden

Mülheim/Ruhr (dpa) - Eine mutmaßliche IS-Sympathisantin hat in Mülheim an der Ruhr zuerst Möbel aus dem Fenster geworfen und ist dann mit einem Teppichmesser auf Polizisten losgegangen. Dabei hat sie "Allahu akbar" (Gott ist am größten) gerufen. Die Beamten konnten die 53-Jährige bei der Tat gestern Morgen überwältigen. Sie kam in eine psychiatrische Klinik. In ihrer Wohnung wurden Flaggen

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?