Plus

Merkel für schnellere Rückführungen nach Tunesien

Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel dringt auf mehr Rückführungen nach Tunesien - freiwillig oder erzwungen. Ausreisepflichtige Tunesier müssten in das nordafrikanische Land zurückkehren, sagte Merkel bei einem Treffen mit dem tunesischen Ministerpräsidenten Youssef Chahed in Berlin. Dazu solle etwa ein Beratungszentrum in Tunesien errichtet werden. Vergangenes Jahr verließen nach Angaben der Kanzlerin 116 tunesische Staatsbürger Deutschland. Chahed sagte, sogenannte Auffanglager in Tunesien seien nicht Teil des Gesprächs mit der Kanzlerin gewesen.

14.02.2017 UPDATE: 14.02.2017 15:01 Uhr 17 Sekunden

Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel dringt auf mehr Rückführungen nach Tunesien - freiwillig oder erzwungen. Ausreisepflichtige Tunesier müssten in das nordafrikanische Land zurückkehren, sagte Merkel bei einem Treffen mit dem tunesischen Ministerpräsidenten Youssef Chahed in Berlin. Dazu solle etwa ein Beratungszentrum in Tunesien errichtet werden. Vergangenes Jahr verließen nach Angaben

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?