Plus

Gabriel verweigert Klimaschutzplan die Zustimmung

Berlin (dpa) - Die überraschend verschobene Einigung auf einen Klimaschutzplan geht auf das Konto von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel. Nach Informationen der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" und der Deutschen Presse-Agentur verweigerte der SPD-Chef bei einem Treffen mit Kanzlerin Angela Merkel die Zustimmung. Damit verhinderte er, dass die Strategie zur Treibhausgas-Minderung heute im Kabinett verabschiedet werden kann. Umweltministerin Barbara Hendricks muss deshalb ohne Klimaschutzplan im Gepäck zur UN-Klimakonferenz nach Marokko reisen.

09.11.2016 UPDATE: 09.11.2016 00:06 Uhr 15 Sekunden

Berlin (dpa) - Die überraschend verschobene Einigung auf einen Klimaschutzplan geht auf das Konto von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel. Nach Informationen der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" und der Deutschen Presse-Agentur verweigerte der SPD-Chef bei einem Treffen mit Kanzlerin Angela Merkel die Zustimmung. Damit verhinderte er, dass die Strategie zur Treibhausgas-Minderung heute

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?