Plus

Erste Warnstreiks in der Metall- und Elektroindustrie gestartet

Frankfurt (dpa) - In der Metall- und Elektroindustrie haben in der Nacht bundesweit Warnstreiks begonnen. In mehreren Hundert Betrieben wollen Beschäftigte im Verlauf des Tages nach Angaben der IG Metall die Arbeit vorübergehend niederlegen. Um Mitternacht war die Friedenspflicht ausgelaufen. Auf Versammlungen unterstützten Streikende die Forderung der Gewerkschaft nach einer Anhebung der Entgelte um fünf Prozent. IG Metall-Chef Jörg Hofmann nannte auf einer Kundgebung der Ford-Werke in Saarlouis das Tarifangebot der Arbeitgeber "Magerkost" für die Beschäftigten zugunsten von Profiten.

29.04.2016 UPDATE: 29.04.2016 01:51 Uhr 18 Sekunden

Frankfurt (dpa) - In der Metall- und Elektroindustrie haben in der Nacht bundesweit Warnstreiks begonnen. In mehreren Hundert Betrieben wollen Beschäftigte im Verlauf des Tages nach Angaben der IG Metall die Arbeit vorübergehend niederlegen. Um Mitternacht war die Friedenspflicht ausgelaufen. Auf Versammlungen unterstützten Streikende die Forderung der Gewerkschaft nach einer Anhebung der

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?