Plus

Erdbeben der Stärke 4,2 auf Kefalonia - Keine Schäden

Athen (dpa) - Die westgriechische Ferieninsel Kefalonia ist von einem Erdbeben der Stärke 4,2 erschüttert worden. Wie die Erdbebenwarte mitteilte, hatte das Beben sein Epizentrum zehn Kilometer nördlich der Inselhauptstadt Argostoli. Menschen kamen nicht zu Schaden. Nach Medienberichten versetzten die Erdstöße die Bewohner der ionischen Insel in Schrecken, Schäden wurden aber nicht gemeldet. Auf Kefalonia hatte es in der Vergangenheit schwere Erdbeben gegeben. 1953 hatte ein Beben der Stärke 7,2 fast alle Gebäude auf der Insel zerstört.

04.04.2015 UPDATE: 04.04.2015 14:51 Uhr 17 Sekunden

Athen (dpa) - Die westgriechische Ferieninsel Kefalonia ist von einem Erdbeben der Stärke 4,2 erschüttert worden. Wie die Erdbebenwarte mitteilte, hatte das Beben sein Epizentrum zehn Kilometer nördlich der Inselhauptstadt Argostoli. Menschen kamen nicht zu Schaden. Nach Medienberichten versetzten die Erdstöße die Bewohner der ionischen Insel in Schrecken, Schäden wurden aber nicht gemeldet.

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?