Plus

Altmaier lobt Bund-Länder-Einigkeit bei Abschiebe-Regeln

Berlin (dpa) - Kanzleramtsminister Peter Altmaier hat sich zufrieden mit den Ergebnissen des Flüchtlingsgipfels gezeigt. Bund und Länder setzten verstärkt auf die freiwillige Rückkehr von Flüchtlingen, die in ihren Heimatländern nicht verfolgt wurden und auch nicht aus Bürgerkriegsgebieten kommen, sagte Altmaier im ARD-"Morgenmagazin". Dabei handele es sich um rund 40 Prozent der Ankommenden. Kanzlerin Angela Merkel und die Regierungschefs der Bundesländer hatten über das Thema beraten und sich im Grundsatz auf konsequentere Abschiebungen verständigt.

10.02.2017 UPDATE: 10.02.2017 08:46 Uhr 18 Sekunden

Berlin (dpa) - Kanzleramtsminister Peter Altmaier hat sich zufrieden mit den Ergebnissen des Flüchtlingsgipfels gezeigt. Bund und Länder setzten verstärkt auf die freiwillige Rückkehr von Flüchtlingen, die in ihren Heimatländern nicht verfolgt wurden und auch nicht aus Bürgerkriegsgebieten kommen, sagte Altmaier im ARD-"Morgenmagazin". Dabei handele es sich um rund 40 Prozent der Ankommenden.

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?