Plus

Weniger Menschen im Straßenverkehr ums Leben gekommen

Wiesbaden (dpa) - Auf Deutschlands Straßen sind von Januar bis Oktober 2693 Menschen gestorben. Das seien fast zwei Prozent weniger als in den ersten zehn Monaten des vergangenen Jahres, teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. Auch die Zahl der Verletzten ging im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 2,6 Prozent auf rund 326 600 zurück. Die meisten Menschen starben auf Straßen in Bayern, die wenigsten im Stadtstaat Bremen.

22.12.2017 UPDATE: 22.12.2017 10:28 Uhr 14 Sekunden

Wiesbaden (dpa) - Auf Deutschlands Straßen sind von Januar bis Oktober 2693 Menschen gestorben. Das seien fast zwei Prozent weniger als in den ersten zehn Monaten des vergangenen Jahres, teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. Auch die Zahl der Verletzten ging im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 2,6 Prozent auf rund 326 600 zurück. Die meisten Menschen starben auf Straßen in

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?