Plus Turnier in Tryon - USA

Junge Springreiter patzen bei ihrer WM-Premiere

Simone Blum reitet beim WM-Auftakt ohne Fehler, Laura Klaphake mit einer Verweigerung und Maurice Tebbel mit einem Abwurf. Durch Marcus Ehnings Auftritt liegen die Springreiter nach dem ersten Tag nicht ganz so weit hinten. Aber es folgen noch zwei schwere Runden.

19.09.2018 UPDATE: 19.09.2018 23:23 Uhr 1 Minute, 23 Sekunden
Reit-WM
Ein Springreiter überquert bei der WM in Tryon den Wassergraben. Foto: Joel Marklund/Bildbyran via ZUMA Press

Tryon (dpa) - Zwiespältig ist die Stimmung bei den Springreitern nach dem ersten Tag des dreiteiligen WM-Programms in den USA. Die beiden Jüngsten im Team patzten, aber vor allem der Routinier glänzte und rettete die Bilanz: Marcus Ehning. 

"Das war enorm wichtig", sagte Bundestrainer Otto Becker, der zwischenzeitlich zittern musste. Als letzter deutscher Starter ritt Ehning, zeigte mit

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?