Plus Tour de France

Slowenien feiert Radstars - Zweifel begleiten Erfolgsstory

Ex-Skispringer Roglic und Supertalent Pogacar dominieren beim ersten Tour-Kräftemessen. Zwei Fahrer aus dem kleinen Slowenien, das im Radsport immer mehr den Ton angibt. Begleitet wird die slowenische Erfolgsgeschichte allerdings von Fragen zur Operation Aderlass.

02.09.2020 UPDATE: 02.09.2020 11:03 Uhr 2 Minuten, 15 Sekunden
Tour-Favorit
Primoz Roglic feierte seinen ersten Etappensieg bei der 107. Frankreich-Rundfahrt. Foto: Anne-Christine Poujoulat/AFP Pool/AP/dpa

Privas (dpa) - Primoz Roglic stemmte an der Hotelbar stolz eine übergroße Flasche Prosecco in die Höhe, und in seiner Heimat gab es Lobeshymnen.

"Ein historischer Tag für den slowenischen Radsport", schrieb das Blatt "Delo" und fügte nach dem Doppelerfolg auf der ersten Bergankunft der 107. Tour de France hinzu: "Und das war nur die Vorspeise für Roglic und Pogacar." Zwei slowenische

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?