Plus

Tarantino entschuldigt sich für Äußerung über Polanski-Opfer

Los Angeles (dpa) - US-Regisseur Quentin Tarantino hat sich für frühere Äußerungen über eine Frau entschuldigt, die als Minderjährige von Regisseur Roman Polanski missbraucht wurde. "Ich war ignorant und unsensibel und vor allem nicht korrekt", zitierten US-Medien aus einer Mitteilung Tarantinos. Er wolle sich hiermit öffentlich bei Samantha Geimer entschuldigen. 1977 hatte Polanski unerlaubte sexuelle Handlungen mit der damals 13-Jährigen vor Gericht zugegeben. Tarantino hatte 2003 in einem Interview spekuliert, es sei damals keine Vergewaltigung gewesen. Das Mädchen habe den Sex gewollt.

08.02.2018 UPDATE: 08.02.2018 22:08 Uhr 18 Sekunden

Los Angeles (dpa) - US-Regisseur Quentin Tarantino hat sich für frühere Äußerungen über eine Frau entschuldigt, die als Minderjährige von Regisseur Roman Polanski missbraucht wurde. "Ich war ignorant und unsensibel und vor allem nicht korrekt", zitierten US-Medien aus einer Mitteilung Tarantinos. Er wolle sich hiermit öffentlich bei Samantha Geimer entschuldigen. 1977 hatte Polanski unerlaubte

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?