SVS Nürnberg Stimmen

22.08.2022 UPDATE: 21.08.2022 21:00 Uhr 42 Sekunden

> Mikayil Kabaca, Sandhausens Sportlicher Leiter: "Der Gegner kommt mit der ersten Aktion vor unserem Tor zum Ausgleich, das ist sehr unglücklich. Noch unglücklicher ist, dass wir so kurz vor dem Ende das 1:2 kassieren. Das müssen wir jetzt analysieren und dann nach vorne blicken."

> Alois Schwartz, Sandhäuser Trainer:

"Was mich heute sehr geärgert hat, waren die 50:50-Entscheidungen, die ständig gegen uns gingen. Gefühlt hatte Nürnberg um unseren Sechzehner herum 20 Standards, wir keinen einzigen. Das war keine gute, ausgeglichene Leistung der Schiedsrichter."

> Christoph Daferner, Nürnbergs Schütze zum 1:1: "Super, so schnell geht’s. Letzten Freitag war große Tauer, jetzt sind wir wieder da, aber wir müssen die Kirche im Dorf lassen. Letzte Woche war nicht gut, heute war die zweite Halbzeit richtig gut. Ich wollte das Spiel unbedingt gewinnen, weil ich gesehen habe, es ist möglich."

> Bashkim Ajdini, Sandhäuser Schütze zum 1:0: "Momentan fühlt es sich nicht gut an, vor allen Dingen, wie das Tor zustande kommt, kurz vor Schluss in der Nachspielzeit. Da müssen wir abgezockter, abgebrühter sein und zumindest einen Punkt hierbehalten." ber

Dieser Artikel wurde geschrieben von: