Plus

Söder setzt auf Signal der Geschlossenheit vom CSU-Parteitag

München (dpa) - Der designierte CSU-Chef Markus Söder setzt nach den schweren Streitereien in der Union auf neue Einigkeit in den eigenen Reihen. "Ich bin einfach zufrieden, wenn wir heute ein Signal der Geschlossenheit zeigen", sagte er zu Beginn des CSU-Parteitags in München, der ihn zum Nachfolger von Horst Seehofer als Parteichef wählen soll. Geschlossenheit sei ein Prozess, betonte er. Wieder zu einer verschworenen Einheit zu werden, lasse sich nicht über Nacht verordnen. Das brauche seine Zeit, sagte Söder. Als Gast wird gegen Mittag auch CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer erwartet.

19.01.2019 UPDATE: 19.01.2019 10:33 Uhr 20 Sekunden

München (dpa) - Der designierte CSU-Chef Markus Söder setzt nach den schweren Streitereien in der Union auf neue Einigkeit in den eigenen Reihen. "Ich bin einfach zufrieden, wenn wir heute ein Signal der Geschlossenheit zeigen", sagte er zu Beginn des CSU-Parteitags in München, der ihn zum Nachfolger von Horst Seehofer als Parteichef wählen soll. Geschlossenheit sei ein Prozess, betonte er.

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?