Plus Schwarzarbeit

Großeinsatz in Hessen: Zoll kontrolliert 120 Friseure

Hessenweit sind diese Woche 120 Damen- und Herrenfriseure vom Zoll kontrolliert worden. Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit nahm nach der Aktion am Dienstag unter anderem in sieben Fällen Ermittlungen wegen des Verdachts auf Betrug und Steuerhinterziehung auf. Das Team hatte mit der Unterstützung von Experten die Betriebe mit ihren 575 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern unter die Lupe genommen, wie das Hauptzollamt Gießen am Donnerstag mitteilte. Die bundesweite Überprüfung findet demnach alle fünf Jahre statt.

07.04.2022 UPDATE: 07.04.2022 16:48 Uhr 14 Sekunden
Ein Zollbeamter in Schutzweste
Ein Zollbeamter in Schutzweste.

Gießen (dpa/lhe) - Kontrolliert wurde unter anderem die Einhaltung des Mindestlohns und ob Ausländer illegal beschäftigt werden. Neben den Verdachtsfällen auf Betrug gibt es laut Zoll in weiteren acht Fällen Anhaltspunkte für Ordnungswidrigkeiten - unter anderem bei einem Mann, der ohne die erforderliche Arbeitserlaubnis seit fünf Jahren in mehreren Betrieben angemeldet

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.