Plus

Polizei prüft Zusammenhang bei Droh-E-Mails gegen Moscheen

Köln (dpa) - Nach einer Bombendrohung gegen eine Moschee in Iserlohn prüft der Staatsschutz nach Angaben eines Sprechers Zusammenhänge zu der Bombendrohung gegen die Ditib-Zentralmoschee in Köln sowie zu zwei Drohungen gegen Münchner Moscheen. "Konkrete Ergebnisse dazu gibt es noch nicht", sagte ein Sprecher. Die Drohung gegen die Ditib-Moschee in Iserlohn war nach Angaben des Vorstands gestern Mittag eingegangen. Die Polizei durchsuchte die Moschee und gab am Abend Entwarnung. Auch in München waren gestern zwei Moscheen nach E-Mail-Drohungen geräumt worden. Auch dort blieben die Durchsuchungen ergebnislos.

12.07.2019 UPDATE: 12.07.2019 09:23 Uhr 20 Sekunden

Köln (dpa) - Nach einer Bombendrohung gegen eine Moschee in Iserlohn prüft der Staatsschutz nach Angaben eines Sprechers Zusammenhänge zu der Bombendrohung gegen die Ditib-Zentralmoschee in Köln sowie zu zwei Drohungen gegen Münchner Moscheen. "Konkrete Ergebnisse dazu gibt es noch nicht", sagte ein Sprecher. Die Drohung gegen die Ditib-Moschee in Iserlohn war nach Angaben des Vorstands

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?