Plus Pandemie

Sieben-Tage-Inzidenz nähert sich 1000er-Marke: 31 Todesfälle

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen in Baden-Württemberg ist weiter gesunken und nähert sich der Marke von 1000. Das Landesgesundheitsamt in Stuttgart verzeichnete am Freitag (Stand: 16.00 Uhr) 1084,4 neue Infektionsfälle pro Woche und 100.000 Einwohner. Das ist ein Rückgang um 45,7 im Vergleich zum Vortag. Vor einer Woche hatte der Wert noch bei mehr als 1500 gelegen.

08.04.2022 UPDATE: 08.04.2022 18:30 Uhr 22 Sekunden
Corona-Schnelltest
Ein positiver Corona-Schnelltest (l) liegt neben einem Schnelltest mit schwachem positiven Streifen.

Stuttgart (dpa/lsw) - Aufgrund der andauernden Überlastung der Gesundheitsämter und der weiten hohen Positivrate bei den PCR-Testergebnissen dürfte die tatsächliche Zahl der Infektionsfälle weiter deutlich höher sein.

Die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion stieg innerhalb eines Tages um 31 auf 15.368 nachgewiesene Fälle seit Beginn der Pandemie.

Auf den

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.