Plus

Neues ÖVP-FPÖ-Bündnis: klares Bekenntnis zur EU

Wien (dpa) - Die erste Auslandsreise von Österreichs designiertem Bundeskanzler Sebastian Kurz führt nach Brüssel. Einen Tag nach seinem Amtsantritt will sich der 31 Jahre alte ÖVP-Chef am Dienstag mit EU-Ratspräsident Donald Tusk und EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker treffen, wie es aus dem Außenministerium in Wien hieß. Die EU-Kommission bestätigte den Besuch. Nur in einem starken Europa könne es auch ein starkes Österreich geben, in dem sie in der Lage seien, die Chancen des 21. Jahrhunderts zu nutzen. Das steht im Koalitionsprogramm von konservativer ÖVP und rechter FPÖ.

17.12.2017 UPDATE: 17.12.2017 15:08 Uhr 20 Sekunden

Wien (dpa) - Die erste Auslandsreise von Österreichs designiertem Bundeskanzler Sebastian Kurz führt nach Brüssel. Einen Tag nach seinem Amtsantritt will sich der 31 Jahre alte ÖVP-Chef am Dienstag mit EU-Ratspräsident Donald Tusk und EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker treffen, wie es aus dem Außenministerium in Wien hieß. Die EU-Kommission bestätigte den Besuch. Nur in einem starken

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?