Plus Nascar-Rennserie

FBI klärt auf: Wallace doch nicht Ziel eines Hassverbrechens

Lincoln (dpa) - Der einzige schwarze Nascar-Fahrer Bubba Wallace (26) ist offenbar doch nicht das Ziel eines Hassverbrechens gewesen. Das geht aus den abschließenden Untersuchungen der US-Bundespolizei FBI hervor, wie die Rennserie mitteilte.

24.06.2020 UPDATE: 24.06.2020 00:18 Uhr 54 Sekunden
Bubba Wallace
Ist nach Ermittlungen des FBI doch nicht das Ziel eines Hassverbrechens gewesen: Nascar-Fahrer Bubba Wallace. Foto: John Bazemore/AP/dpa

Lincoln (dpa) - Der einzige schwarze Nascar-Fahrer Bubba Wallace (26) ist offenbar doch nicht das Ziel eines Hassverbrechens gewesen. Das geht aus den abschließenden Untersuchungen der US-Bundespolizei FBI hervor, wie die Rennserie mitteilte.

"Der FBI-Bericht kommt zu dem Schluss, und fotografische Beweise bestätigen dies, dass das wie eine Schlinge geformte Garagentor-Zugseil dort

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?