Plus

Nach Messerangriff in Paris Ermittlungen in alle Richtungen

Paris (dpa) - Nach der tödlichen Messerattacke in der Pariser Polizeipräfektur ermittelt die Polizei in alle Richtungen. Man schließe zum jetzigen Zeitpunkt keine Hypothese aus, sagte der Polizeipräsident der französischen Hauptstadt. Ein 45 Jahre alter Mitarbeiter des Polizeihauptquartiers hatte gestern vier Menschen mit einem Messer getötet und war dann erschossen worden. Das Motiv des Täters ist unklar. Medien berichteten von internen Konflikten.

04.10.2019 UPDATE: 04.10.2019 15:53 Uhr 14 Sekunden

Paris (dpa) - Nach der tödlichen Messerattacke in der Pariser Polizeipräfektur ermittelt die Polizei in alle Richtungen. Man schließe zum jetzigen Zeitpunkt keine Hypothese aus, sagte der Polizeipräsident der französischen Hauptstadt. Ein 45 Jahre alter Mitarbeiter des Polizeihauptquartiers hatte gestern vier Menschen mit einem Messer getötet und war dann erschossen worden. Das Motiv des

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?