Plus Nach 0:1-Niederlage

Krise bei Kroos & Co.: Zidane fordert bei Real Ruhe

Titelverteidiger Real Madrid hat in der Primera División nach fünf Spieltagen schon sieben Punkte Rückstand auf Erzrivale FC Barcelona. Im Team von Weltmeister Toni Kroos schrillen die Alarmglocken. Kann CL-Rivale Dortmund nächsten Dienstag von der Unruhe profitieren?

21.09.2017 UPDATE: 21.09.2017 16:08 Uhr 1 Minute, 44 Sekunden
Formtief
Toni Kroos steckt mit Real Madrid in der Krise. Foto: Eduardo Candel Reviejo

Madrid (dpa) - Das Estadio Santiago Bernabéu in Madrid heißt jetzt "Das Terrorhaus". Die Schlagzeile der Sportzeitung "Marca" gab nach der peinlichen 0:1-Heimpleite des spanischen Fußball-Rekordmeisters Real Madrid gegen Betis Sevilla die miese Stimmung bei Medien und Fans in der Hauptstadt wieder.

Bei den drei bisherigen Spielen vor eigenem Publikum gab es für das Team von Weltfußballer

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?