Plus

Koalition rauft sich zusammen - Erleichterungen für Mieter

Berlin (dpa) - Union und SPD haben sich im Koalitionsausschuss auf Erleichterungen für Mieter verständigt. Die Mietpreisbremse soll um fünf Jahre bis zum Jahr 2025 verlängert werden. Außerdem sollen Mieter zu viel gezahlte Miete rückwirkend zurückfordern können - für einen Zeitraum von 2,5 Jahren nach Vertragsschluss. Beim Thema Grundrente haben sich die Koalitionsspitzen darauf geeinigt, dass Kanzleramtschef Braun und Arbeitsminister Heil in den kommenden zwei bis drei Wochen ein Grundsatzpapier erarbeiten. Eine Arbeitsgruppe soll dann nach einem Kompromiss in diesem Streit suchen.

18.08.2019 UPDATE: 18.08.2019 23:23 Uhr 19 Sekunden

Berlin (dpa) - Union und SPD haben sich im Koalitionsausschuss auf Erleichterungen für Mieter verständigt. Die Mietpreisbremse soll um fünf Jahre bis zum Jahr 2025 verlängert werden. Außerdem sollen Mieter zu viel gezahlte Miete rückwirkend zurückfordern können - für einen Zeitraum von 2,5 Jahren nach Vertragsschluss. Beim Thema Grundrente haben sich die Koalitionsspitzen darauf geeinigt, dass

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?