Plus

Iran bekräftigt technischen Defekt als Absturzursache

Teheran (dpa) - Der Iran hat nach dem Absturz einer ukrainischen Passagiermaschine nahe Teheran bekräftigt, dass eine technische Ursache zu der Katastrophe geführt haben soll. Wegen eines technischen Defekts habe die Maschine Feuer gefangen und dies habe zum Absturz geführt, sagte Verkehrs- und Transportminister Mohammed Eslami. Gerüchte über einen Abschuss der Boeing 737 oder eine Terroroperation seien falsch. Währenddessen gedenkt die Ukraine der mehr als 170 Todesopfer. Präsident Wolodymyr Selenskyj erklärte diesen Donnerstag zum Tag der Trauer.

09.01.2020 UPDATE: 09.01.2020 09:03 Uhr 17 Sekunden

Teheran (dpa) - Der Iran hat nach dem Absturz einer ukrainischen Passagiermaschine nahe Teheran bekräftigt, dass eine technische Ursache zu der Katastrophe geführt haben soll. Wegen eines technischen Defekts habe die Maschine Feuer gefangen und dies habe zum Absturz geführt, sagte Verkehrs- und Transportminister Mohammed Eslami. Gerüchte über einen Abschuss der Boeing 737 oder eine

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?