Hintergrund - CDU - Würzner - Heimat Heidelberg – Was uns wichtig ist

17.03.2022 UPDATE: 17.03.2022 06:00 Uhr 48 Sekunden

Unter dem Titel "Heimat Heidelberg – Was uns wichtig ist" hat die CDU ein Papier mit sieben Positionen für die OB-Wahl zusammengetragen:

> Stadt an den Fluss: Das Großprojekt soll trotz aller Widerstände kommen – am besten mit Tunnel.

> "Alte" Stadtteile in den Fokus: Nach der Konversion müsse sich die Stadt wieder verstärkt um Probleme in den Siedlungsbereichen kümmern, die es bereits vor 2006 gab.

> Einzelhandel stärken: Heidelberg soll seine Rolle als Oberzentrum wahrnehmen und den Einzelhandel unterstützen – in der Innenstadt sowie dezentral. Besonderen Handlungsbedarf sieht die CDU beim Bismarckplatz.

> Wohnen in der Region: Heidelberg wird laut CDU niemals all die Nachfrage nach Wohnraum decken können. Daher brauche es "regionale Lösungen", die das Wohnen im Umland und Pendeln attraktiv machen – etwa eine Taktverdichtung der S-Bahnen.

> Mobilität für alle: Alle Mobilitätsformen sollen auch zukünftig in Heidelberg ihren Platz haben. Auch das Parken müsse bezahlbar bleiben.

> Wissen, was finanziell leistbar ist: Die CDU will die "Politik der finanziellen Vernunft" weiterführen – inklusiver einer aktiven Standortpolitik und einer "Ausgabenpolitik, die zukünftigen Generationen eigene Handlungsspielräume erhält".

> Junge Stadt mit Zukunft: Die Christdemokraten wollen dem hohen Kinder- und Jugendlichenanteil in der Stadt Rechnung tragen – mit hochwertigen Betreuungs- und Bildungsangeboten und Freizeitangeboten für alle Altersklassen.